Singlebörse: God Dethroned

Im Westen nichts Neues? Oh doch! God Dethroned melden sich nach mehrjährigem Heimaturlaub zurück zum Fronteinsatz. Am 5.5. erscheint das neue Album „The World Ablaze“. Stolze sieben Jahre sind seit dem letzten Longplayer „Under The Sign Of The Iron Cross“ vergangen. Können Henri Sattlers Mannen an das hohe Niveau von damals anknüpfen? Die neue Single „On The Wrong Side Of The Wire“ bietet einen ersten Einblick.

God Dethroned The World Ablaze Cover Metal Blade Records
(Cover: Metal Blade)

Thematisch greifen God Dethroned den roten Faden der vorherigen Werke „Passiondale“ und „Under The Sign Of The Iron Cross“ auf: Der 1. Weltkrieg. Keine blutige Blasphemie und Christenjagd mehr, sondern Geschichtsstunde. Gefällt mir! Besonders der Fokus auf den „Great War“, der eine nie zuvor gekannte Zerstörung mit sich brachte und einen tiefen Einschnitt in der Geschichte der menschlichen Kriegsführung markierte. Im Gegensatz zu beispielsweise Sabaton schreiben God Dethroned auch keine Heldenhymnen, sondern Leideslieder. Hier wird nichts überhöht oder glorifiziert, sondern der Krieg als furchtbarstes Übel der Welt porträtiert. So weit, so gut. Nun zur Musik.

GOD DETHRONED IM GRABENKRIEG

Auch hier führt Bandboss Henri Sattler seine nach der zwischenzeitlichen Auflösung fast komplett neu formierte Truppe in gewohnte Fahrwasser. Der melodische Einstieg weckt direkt Erinnerungen an den Titeltrack von „Passiondale“. Doch wie üblich scheint auch ein wenig Bolt Thrower durch. Sattlers Stimme klingt noch immer so hässlich, fies und räudig, wie sich das für Death Metal geziemt. Dank seiner gelungenen Artikulation versteht man jedoch jedes Wort des Textes, der sich um die Gräuel des Grabenkrieges dreht. Die Gitarren pusten druckvolle Midtempo-Riffs raus, wenn sie nicht gerade das Doublebass-Feuer des Schlagzeugs unterstützen. Klar hat man God Dethroned schon schneller erlebt, aber „On The Wrong Side Of The Wire“ ist dennoch harter Tobak für jeden Nackenmuskel.

Insgesamt macht der Song definitiv Lust auf das kommende Album „The World Ablaze“. Die Band scheint ihren Stil beizubehalten, der treibenden Death Metal mit melodischen Einschüben verbindet, ohne dabei an Härte und Zielstrebigkeit zu verlieren. Ein nahezu perfektes Album wie „Passiondale“ darf man nach der langen Pause vielleicht nicht direkt erwarten. Dennoch freue ich mich tierisch über die Rückkehr von Holland’s Finest! Und auf ihr Konzert in München am Tag nach Album-Release!

God Dethroned „The World Ablaze“ (VÖ: 05.05.2017 bei Metal Blade Records)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s